Unsere Abschlussfahrt nach Berlin

Am Sonntag, den  21.02.16, starteten wir in Pleinfeld unsere Abschlussfahrt, ab Nürnberg fuhren wir mit dem ICE nach Berlin und kamen pünktlich(!) um 13.33 in Berlin an. Nach dem Beziehen der Zimmer im Hotel Leonardo ging  es zur ersten Erkundung ins Zentrum der Bundeshauptstadt. Der Potsdamer-Platz  beeindruckte uns, zumal wir auch am Freitag im Unterricht noch im Video sahen, wie der Potsdamer-Platz vor der Wende aussah. Einen kurzen Blick wagten wir zum Festspielplatz, an dem die „Berlinale“ an diesem Abend zu Ende ging. Trotz Regenwetter legten wir den Weg vom Potsdamer-Platz zum Brandenburger Tor zu Fuß zurück.  Am Wahrzeichen Berlins und dem Symbol der Trennung der Stadt wurden im Dämmerlicht viele Fotos gemacht. Von hier ging es zum Prenzlauer Berg, wo wir uns in der „Kultpizzeria“ Duo Forno das Abendessen schmecken ließen.  Für den nächsten Tag stand der Besuch im Bundestag im Mittelpunkt. Zuvor aber stand ein  Rundgang im Wachsfigurenkabinett „Madame Tussauds“ an. Hier waren wir alle überrascht, als wir die Moderatorin Sonja Zietlow live erleben konnten: Ihre Wachsfigur wurde soeben öffentlich präsentiert. Nach der Sicherheitskontrolle zum Bundestag lauschten wir gespannt den Ausführungen zu Aufgaben, Besetzung und Bau des wunderschön ausgebauten Reichstagsgebäudes. Mit Spannung erwarteten wir Frau Marlene Mortler als MdB. Sie beantwortete alle unsere Fragen, besonders  interessant  waren ihre Aussagen zum Thema „Drogen“, da sie als Drogenbeauftragte der Bundesregierung viele Hintergründe beleuchten konnte. Nach dem etwas verspäteten Mittagessen in der Kantine des Paul-Löhe-Hauses besuchten wir den Kurfürstendamm und durchkämmten die Läden im Europa-Center. Am letzten Tag fuhren wir zunächst zum Showroom von Guido –Maria Kretschmer, von hier aus ging es weiter zur Bernauer  Straße. Hier konnten wir genau den Verlauf der Mauer nachvollziehen, viele Bilder gaben Aufschluss über die dramatischen Szenen um und an der Mauer mitten durch Berlin. Am frühen Nachmittag konnten wir am Alexanderplatz ausgiebig shoppen und tatsächlich kamen viele unserer Schüler mit großen Tüten zum Treffpunkt zurück. An der Spree besuchten wir noch den Drehort für die Serie „Berlin Tag und Nacht“, das „Hausboot“ und über den Stadtteil „Kreuzberg“ fuhren wir  zum „Checkpoint – Charlie“, das war dann unser letzter Besuchspunkt in Berlin. Rechtzeitig fuhren wir zurück zum Hotel und zum „Bahnhof Berlin Tief“, um pünktlich um 0.20 in Pleinfeld anzukommen. Drei  schöne Tage in Berlin waren zu Ende und wir werden uns gerne an diese Abschlussfahrt erinnern. Großen Dank sagen wir noch an Kathrin Mohr, die uns an diesen Tagen begleitet hat, durch ihre spontane Zusage war die Fahrt möglich. Und einen großen Dank an unseren Lehrer Anton Schmidpeter, der uns das ermöglicht hat.   

Impressionen unserer Fahrt: