Das sind wir, die 22 Erstklässer in Obererlbach mit unserer Lehrerin Ingrid Vieten.








Was wohl in meiner Schultüte verborgen ist?






Jetzt sind wir richtige Schulkinder!





So übersieht uns kein Autofahrer!


 

 

 

 

Zahlen schreiben lernen - kein Problem!

Buchstabenfest


S – Su – Sus – Susi – Sus – Su – S ...

 

. . . so und ähnlich sahen täglich die Leseübungen der Obererlbacher Erstklässer aus. Zwei Buchstaben pro Woche nahmen wir ganz genau unter die Lupe – mit allen Sinnen.

Die Schulkinder mussten den jeweiligen Buchstaben erfühlen und aus dem Holzbuchstabensäckchen heraussuchen, ausgeschnittene Buchstaben aus Sandpapier oder Strukturtapete ertasten, heraushören, wo sich der Buchstabe im Wort befindet, ihn im Setzkasten suchen, nachzählen, wie oft er sich in einem kleinen Lesetext versteckt hat, ja und sie mussten ihn auch schreiben: an die Tafel , in Schachteln mit Vogelsand, in die Luft, auf den Rücken des Nachbarn und schließlich in die verschiedenen Hefte.

So schwierig dies für manchen Schulanfänger war, alle gaben sich die größte Mühe und waren mit Eifer dabei. Jetzt in der Woche vor den Osterferien haben wir es geschafft. Wir haben alle Buchstaben kennengelernt.

 

Grund genug für ein großes   



              Buchstabenfest der Klasse 1 in


Obererlbach

 

Der ganze Vormittag stand im Zeichen der Buchstaben. An diesem Tag erfuhren die Erstklässer weitere und durchaus angenehmere Begegnungen mit Buchstaben. Man kann dies nämlich auch turnen!

Immer zwei oder drei Schüler legten sich in der Turnhalle so auf den Boden, dass sie mit ihren Körpern einen Buchstaben darstellten, den die anderen erraten mussten. Der Akrobatik waren keine Grenzen gesetzt und Lacherfolg sowie Bewunderung waren garantiert.

 




Auch ihre künstlerischen Fähigkeiten konnten alle an aufgemalten Buchstaben austoben, die sie in verschiedensten Techniken beklebten oder ausmalten.

Manche Kinder gaben Buchstaben auf dem Zeichenblatt lustige Gesichter  und ließen sie tanzen.




 

 


 

Nach der Pause kam die Krönung

 

Buchstaben kann man ja auch - essen.

Rasch wurde das Klassenzimmer in eine Küche verwandelt und ein großer Topf

( Fassungsvermögen 11 L ) Nudelsuppe gekocht natürlich Buchstabennudeln. Nicht ein Rest blieb übrig und manche Mama wäre vor Neid erblasst, so schnell wurden die Teller leer.

Zum Nachtisch gab es Russisches Brot in Buchstabenform.



Am Schluss waren sich alle einig: Dies war der schönste Schulvormittag! Allein um ein solches Fest feiern zu können, haben sich die Anstrengungen ( vielleicht auch ab und zu eine Träne bei den schwierigen Leseübungen ) gelohnt.

 

Nachdem alle noch das ABC-Lied miteinander gesungen hatten, stürmten 24 glückliche Kinder aus dem Schulhaus und machten sich auf den Heimweg.