Ausflug nach Gunzenhausen

Gestern sind wir mit dem Bus nach Gunzenhausen gefahren. Als erstes waren wir in der Bücherei. Dort haben wir Fau Bayer, die Biblothekarin, kennen gelernt. Sie hat uns erzählt, dass in der Nacht eine Hexe in der Bücherei war. Die Hexe hat Personen aus den Büchern gezaubert. Wir haben Frau Bayer geholfen, die Bilder wieder in die Bücher rein zu machen.

Frau Bayer hat uns auch viele Sachen über die Bücherei gesagt, zum Beispiel dass man leise sein muss. Und wenn man nicht mehr weiß, wo man ein Buch rausgezogen hat, dann kann man das Buch auf das Fensterbrett legen.

 

Wir haben einen Büchereiausweis bekommen und durften selbst Bücher ausleihen. Damit wir nicht ein langweiliges Buch mit nach Hause nehmen, haben wir gleich ein bisschen überprüft, ob uns das Buch gefällt.

Die Biblothekarin hat uns aus einem Bilderbuch vorgelesen. Es waren sogar die Bilder dazu auf einer Leinwand zu sehen. Das heißt dann Bilderbuchkino.

Jetzt sind wir auf den Markt gegangen. Wir durften Obst und Gemüse kaufen, allein! Auf meinem Einkaufszettel stand ein Kohlrabi, 2 Birnen und eine Kurkumawurzel für meinen Papa. Ich hab alles bekommen. Bei manchen Kindern gab es aber auch Missverständnisse. Jerry hat gesagt "1Kilo Zwiebeln" und die Marktfrau wollte ihm eine Zwiebel geben. Tststs.

Heute muss irgendwie unser Glückstag sein: Leons Oma hat uns ein Eis spendiert und eine andere Frau auch. Also MUSSTEN wir zwei Kugeln Eis essen...

Davon waren wir so erschöpft, dass wir auf dem kleinen Spielplatz neben der Bücherei dringend noch eine Pause machen mussten. Es war ein sehr schöner Tag und ein toller Ausflug.