Ausflug zur Burg Abenberg

An einem sonnigen Mittwoch hat die Klasse 2b und die Klasse 2a einen Ausflug zur Burg Abenberg gemacht. Als erstes waren wir im Burghof. Dort gab es einen Brunnen mit einer Stange, die alle 2 Minuten Wasser schöpfte.

Wir haben uns auf eine Treppe stellen müssen und Frau Felke und Frau Erlwein haben Fotos gemacht.

Danach hat die 2b die Burg besichtigt. Wir durften Helm, Kettenhemd und Schwert tragen. Das war sehr schwer.

Wir haben auch den höchsten Turm bestiegen. Die Turmstufen sind genau 100 - auch wenn die Klasse 2a etwas anderes behauptet ...   ;) . Die Treppen waren sehr eng und dunkel.

Und dann hatten wir es geschafft und waren oben. So viele Treppen zu steigen hat sich echt gelohnt. Die Aussicht war sehr weit. Man konnte über die ganze Stadt schauen und man konnte sogar noch ein anderes Dorf sehen. Unten waren die Kinder sehr klein, fast wie Ameisen.

Danach sind wir auf einen Spielplatz. Auf dem Spielplatz gab es leider nicht viele Möglichkeiten, nur eine Wippe, eine Schaukel und eine Rutsche.

Dann haben wir unsere Burgführerin getroffen. Wir haben gesehen, wie die Burg Abenberg früher ausgesehen hat. Die Führerin hat uns erzählt, dass die Kinder im Mittelalter fast keine Zeit zum Spielen hatten. Am Schluss haben wir selbst noch Mittelalterspiele gespielt.

Der Tag war echt schön.