Henrietta fliegt ins Weltall

In der Vorweihnachtszeit war bei uns viel los. Am 27. November machten wir unseren ersten Theaterausflug nach Ansbach, wo sich alle Grundschulklassen das AOK-Kindertheaterstück "Henrietta fliegt ins Weltall" ansehen durften.

Das Mädchen Henrietta hatte Ärger mit ihren Eltern und, weil sie versäumt hatte, einen Brief aus der Schule abzugeben. Der Streit war heftig und sie wollte nur noch weg. Mit ihrem Freund, dem sprechenden Kochlöffel Herrn Quassel, flog sie ins Weltall. Dort lernte sie verschiedene Lebensgemeinschaften kennen, die jede ihre Vorteile, aber auch Nachteile hatten. Ohne Regeln oder Vereinbarungen ging es nirgends gut. So freute sich Henrietta nach einiger Zeit wieder in ihre eigene Familie zurückzukehren - auch wenn sie dort bestimmte Regeln einhalten und Kompromisse eingehen musste. Daheim war es halt doch am kuscheligsten.

 

Das Theaterstück wurde sehr lustig gespielt und wir hatten viel Spaß beim Zuschauen.

Wer Lust hat, kann auch nochmal etwas im Internet darüber erfahren.