Besuch von Cara und ihrem Frauchen

Schon seit einer Woche waren wir unglaublich aufgeregt. In der 2a war nämlich Cara mit ihrem Frauchen zu Besuch. Und heute nun - endlich, eine Woche später - sollte sie auch zu uns kommen. Und was sollen wir sagen: Das Warten hatte sich echt total gelohnt. Cara ist nicht nur ein ganz ganz lieber Hund, sondern kann auch unheimlich viele Kunststücke: Sitz, Platz, Warte, Such, Hase, Rolle, Tunnel und noch viel viel mehr. Und das Beste war: Wir mussten nicht nur zuschauen, wie Frau Baumann mit Cara übt, sondern durften selbst mit ihr üben.

Frau Baumann hat uns viele Dinge über Hunde beigebracht. Zum Beispiel darf man niemals einen Hund stören, wenn er gerade frisst oder schläft. Wir haben auch gelernt, was wir tun müssen, wenn ein Hund uns in Ruhe lassen soll: ruhig stehen bleiben, nicht zappeln, Arme nach unten oder verschränken und den Hund nicht direkt anschauen. Und falls ein Hund uns umgeworfen hat, können wir uns als "kleines Paket" am besten schützen.

Zum Schluss lief Cara sogar durch einen Tunnel aus allen Kindern unserer Klasse.

Mit Hunden spielen macht einfach sooo viel Spaß, dass wir gar nicht genug kriegen konnten davon. Deshalb mussten wir eine andere Lösung finden, als Cara sich verabschiedet hatte ...