Fahrradmobil

Kurz nach den Osterferien hatten wir zwei ganz besondere Unterrichtsstunden. Statt wie sonst im Klassenzimmer auf unseren Stühlen zu sitzen, durften wir auf dem roten Platz in Gräfensteinberg Fahrrad fahren. Aber nicht dass ihr denkt, einfach nur so geradeaus. Nein, nein! Wir hatten echt schwierige Aufgaben zu erledigen.

Zum Beispiel mussten wir durch eine "Straße" fahren, uns dabei umdrehen und die Zahl sagen, die ein anderes Kind uns zeigt.

Wir mussten Slalom fahren und durch eine "Pfütze" fahren, ohne dass dabei die Füße nass werden.

Wir haben von einem Kind einen Ball genommen und ihn dann einem anderen Kind gegeben. Und zwar ohne anzuhalten.

Superschwierig war es, mit dem Seil in der Hand einen Kreis zu fahren.

Zum Schluss mussten wir noch das Fahrrad über ein Hindernis tragen und aus voller Fahrt am Stopschild anhalten. Manchen Kindern ist das "aus Versehen" nicht gelungen. Aber zumindest haben diese Verkehrssünder dann freiwillig die Strafzettel der "Polizei" bezahlt.