Nun kommt er wieder, der Advent

Minimusiker rum - und am Wochenende stand der erste Advent vor der Tür. Montag morgen trafen wir uns mit allen Klassen im Absberger Schulhaus, um die Woche gemeinsam besinnlich zu beginnen. -


Am Freitag war schon der 6. Dezember - Nikolaustag. Der Nikolaus!
Letztes Jahr war er ja da. - Ob er wohl auch dieses Jahr auch kommt? Bestimmt net - oder vielleicht doch? - So rätselten wir hin und her.

Und dann rumpelte es. Dann klopfte es an der Tür. Und dann...  betrat tatsächlich der Nikolaus unser Klassenzimmer.

 

Erstaunlich war, dass er ziemlich viel von uns wusste: die guten, aber auch die Sachen, an denen wir noch arbeiten müssen. Das  alles stand in seinem goldenen Buch. Danach las er uns eine lustige Weihnachtsgeschichte von der Schwester Klara vor. Natürlich hatten auch wir etwas für ihn, das wir ihm vortragen konnten. Wir sagten unser Adventsgedicht auf und sangen ihm unser Lieblingslied vor. Und nachdem wir ja alle letztendlich doch brave Kinder waren, bekam auch jeder von uns ein Tütchen mit leckerem Inhalt. 

Vielen Dank, lieber Nikolaus! Besuchst du uns nächstes Jahr wieder?

Ausflug nach Muhr am See

Die ganze Woche sammelten wir fleißig weiter für die Speis in Gunzenhausen und arbeiteten in der Weihnachtswerkstatt an verschiedenen (heimlichen) Projekten. Zum Abschluss der Woche machten wir am Freitag, den 13. Dezember einen Ausflug ins Theater nach Muhr am See. Dort besuchten wir eine Weihnachtslesung, die uns ins Leben Michels aus Lönneberga entführte und an seine Streiche erinnerte.

Die Überraschung war perfekt, als wir ins Freie kamen. Der Winter schickte uns seine ersten Grüße. Es schneite dicke Schneeflocken. Bis der Bus kam, um uns nach Hause zu bringen, hatten wir viel Spaß im Schnee.