Zu Besuch bei unseren Bürgermeistern

 

in Absberg und Haundorf

 

 

 

„Warum wollten Sie Bürgermeister werden?“ oder „Was gefällt Ihnen an Ihrer Arbeit als Bürgermeister am meisten?“. Diese und ähnliche Fragen brannten den Schülerinnen und Schülern der Klassen 4a und 4b in letzter Zeit regelrecht auf den Lippen. Im Rahmen des Heimat- und Sachunterrichtes beschäftigten sie sich intensiv mit ihren Heimatgemeinden Absberg bzw. Haundorf und den damit verbundenen Ordnungsstrukturen. Ja und wer könnte diese ganzen neugierigen Kinderfragen besser beantworten als die beiden Gemeindeoberhäupter selbst! So lag es nahe, beide Bürgermeister einmal näher kennenlernen zu wollen.

 

 

 

Bürgermeister Helmut Schmaußer statteten die Jungs und Mädchen im Rathaus einen Besuch ab. Gerne empfing dieser die interessierte Schülerschar samt ihrer Lehrerin Kerstin Seitz-Knechtlein. Bei einem Rundgang durch das Rathaus erläuterte er ihnen viel Wissenswertes über seinen Aufgabenbereich, die Gemeinde Absberg und einige geschichtliche Hintergründe. Die Jungen und Mädchen durften sein Büro inspizieren und dabei Bürgermeister Schmaußer bei seiner Arbeit einmal über die Schulter blicken. Im Sitzungssaal des Rathauses schließlich stand er den Kindern auf all ihre Fragen Rede und Antwort und gewährte ihnen auf diese Art und Weise einen interessanten Einblick in seine Arbeit als Bürgermeister und Gemeindeoberhaupt.

Bürgermeister Karl Hertlein verfügt ja bekanntlich über kein eigenes Rathaus. Stattdessen lud er die Kinderschar ins Cafe „HANS“ nach Haundorf ein. Bei einem Getränk und frischer Laugenstange stand er den Schülerinnen und Schülern Rede und Antwort. Auch er wusste die Kinder zu begeistern und konnte zahlreiche Erfahrungen aus seinen mittlerweile 23 Jahren Bürgermeistertätigkeit preisgeben. Zum krönenden Abschluss überreichte er jedem Kind ein Heimatbuch der Gemeinde Haundorf. Darüber freuten sich alle riesig! Vieles gilt es darin zu entdecken!