Besuch von der Polizei - Im Rahmen des PIT - Projekts

Die MS Absberg-Haundorf informiert sich im Rahmen des PIT (=Prävention im Team) - Projekts über das Thema "Cybermobbing" und weitere Gefahren im Internet. Nach einem Elternabend (zu dem auch die Kinder mit durften!), der von einer Polizeibeamtin, gehalten wurde, kam nun eine echte Kommissarin zu in die Klasse. Wir waren sehr gespannt und haben Berichte über unser Erlebnis geschrieben. Hier einer zum Nachlesen:

 

Am Dienstag, den 4.2.2020, besuchte uns Fr. Kögler  von der Polizei. Wir haben mit ihr über Cybermobbing und ihre Ausrüstung geredet. Cybermobbing ist, wenn man über das Internet gemobbt wird, z. B. Beleidigungen über WhatsAPP, Instagram, Facebook, usw.. Wer gemobbt wird soll es einer Vertrauensperson erzählen! Cybermobbing ist eine Straftat.

Zuerst haben wir ein Spiel gespielt, da mussten wir lebenswichtige Sachen herumgeben, z. B. ein Knäckebrot, das für gesunde Ernährung steht, einen Federball für Sport, ein Bild für Familie, ein Buch für Bildung und ein Armband für Freundschaft. Dann kam noch ein Handy in Form eines Kissens dazu, das durfte man nicht lange berühren und musste es schnell weitergeben. Wir haben schnell bemerkt, dass sich alle nur noch auf das Handy konzentriert haben und dass man gar nicht mehr auf die wichtigsten Sachen im Leben geachtet hat...

Zusätzlich haben wir noch einen Film zum Thema geschaut und darüber gesprochen -  das war sehr interessant!

Zum Abschluss hat uns Frau Kögler noch ihren Gürtel gezeigt, der ist echt schwer und da sind Handschellen, eine Taschenlampe, eine Pistole, Handschuhe, ein Schlagstock und eine Wiederbelebungsmaske mit dran. das hat uns alle sehr beeindruckt.

 

Jetzt freuen wir uns darauf, mit unserer Sozialpädagogin weiter an dem Thema zu arbeiten und zu lernen, wie man mit Cybermobbing sowie den Gefahren im Internet umgeht.