Berufsorientierungsmaßnahme der Gfi in Weißenburg

 

 

Vom 11.02. bis 14.02.2020 nahmen die Schülerinnen und Schüler der 7. Klasse bei der Gfi in Weißenburg an einer Beruforientierungsmaßnahme teil. Leider fiel der erste Tag dieser Woche wegen des Sturms "Sabine" aus, sodass der Inhalt etwas gekürzt werden musste.

In der Woche erhielten die Schülerinnen und Schüler Einblicke in drei verschiedene Bereiche: Technik, Wirtschaft und Soziales. Am Dienstag fand eine Potentialanalyse statt, bei der es um die Selbsteinschätzung der Kinder, um individuelle Interessen und Fähigkeiten wie Teamarbeit ging.

Am folgenden Tag erprobten sich die Kinder in Kleingruppen in allen drei Bereichen. Hierbei wurden theoretische Grundlagen vermittelt und kleinere praktische Arbeiten aus der Berufswelt durchgeführt. Der Donnerstag diente der Vertiefung. Die Schülerinnen und Schüler arbeiteten den gesamten Tag über in einem Bereich. So stellten die Techniker einen Smartphonehalter aus Metall her. Die Gruppe Soziales stellte eine Arztpraxis nach und führte einige pflegerische Aufgaben aus. Die Wirtschaftsgruppe hatte die Aufgabe, einen Betrieb und ein entsprechendes Produkt zu präsentieren.

Insgesamt war die Woche eine große Bereicherung im Hinblick auf die Berufsfindung der Schülerinnen und Schüler.