Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin!

 

Endlich war der heiß ersehnte Tag gekommen, unsere Abschlussfahrt nach Berlin konnte beginnen. Am Montag den 13.02.17 startete die Reise um 6.30Uhr in Langlau am Bahnhof. Voller Vorfreude auf die Weltstadt Berlin bestiegen wir, Frau Mohr, Herr Eigner und 20 Schüler der Abschlussklasse den ICE in Nürnberg. In Berlin um 13.33Uhr angekommen, bezogen wir die Hotelzimmer in zentraler Lage. Nach dem Einchecken spazierten wir durch die Stadt zum Alexanderplatz und besichtigten dort den Fernsehturm, das höchste Gebäude Deutschlands und die Shoppingmall „Alexa“. Ein gemeinsames gemütliches Abendessen und eine freie Abendgestaltung mit Billard beendeten den Tag. Der darauffolgende Tag begann mit einem leckeren Frühstück um 7.30Uhr. Wir besuchten anschließend die Gedenkstätte der Berliner Mauer in der Bernauer Straße. Danach besichtigten wir das Wachsfigurenkabinett Madame Tussauds. Hier konnten viele Fotos mit den Wachsfiguren der Prominenten geschossen werden. Da uns eine Demonstration das Durchschreiten des Brandenburger Tors unmöglich machte, beschlossen wir spontan zur Siegessäule zu laufen. Auf dem Rückweg zum Hotel, kamen wir am Schloss Bellevue, der Residenz unseres Bundespräsidenten vorbei. Nachmittags besichtigten wir den Checkpoint Charlie und das Denkmal der Berliner Luftbrücke. Nach dem Abendessen erlebten wir bis 22.30Uhr ein Theaterstück im Kriminaltheater mit dem Titel „Der Möder ist immer der Gärtner“. Am Mittwoch waren wir im Sealife und im Aquadom, dem größten Aquarium Europas. Danach besichtigten wir den imposanten Berliner Dom. Auf der Museumsinsel angekommen, bestaunten wir die antiken Bau- und Kunstwerke im Pergamonmuseum. Am Nachmittag war freies Shoppen angesagt in der „Mall of Berlin“. Nach einem gemütlichen Abendessen verfolgten wir gespannt ein Fußballspiel auf der Großbildleinwand im Hotel. Nach dem Frühstück am Donnerstag stand eine Überraschung für alle Fußballfans an, wir fuhren mit der S-Bahn zum Berliner Olympiastadion, kauften uns Besuchertickets und besichtigten das Stadion. Zum Mittagessen waren wir von unserem Bundestagsabgeordneten Artur Auernhammer ins Paul-Löbe-Haus eingeladen. Anschließend genossen wir die gute Aussicht über Berlin von der Kuppel des Reichstagsgebäudes. Gespannt beobachteten wir eine Debatte des Deutschen Bundestages. Der Abgeordnete Auernhammer zeigte sich sehr bürgernah und nahm sich im Anschluss für uns Zeit. Er stellte sich unseren Fragen zu seiner Person und zur aktuellen politischen Situation. An dieser Stelle vielen herzlichen Dank dafür. Kaum war das Abendessen eingenommen, brachen wir gestylt in den bekannten Berliner Club „Matrix“ auf, in dem bis um Mitternacht gefeiert und getanzt wurde. Zu guter Letzt endete das Abenteuer Berlin am Freitagvormittag am Alexanderplatz mit einem letzten Einkaufsbummel. Anschließend holten wir die Koffer aus dem Hotel und traten die Rückreise mit dem ICE nach Langlau an. Unsere Bundeshauptstadt bescherte uns bei traumhaftem Wetter eine tolle Zeit, an die wir uns gerne erinnern werden.