Wir feiern den 1. Advent

... aber woher kommt eigentlich der Brauch, einen Adventskranz zu binden?

... das war Thema unserer Adventsbesinnung am Montag

nach dem 1. Advent

So sah er aus.

 

Im Jahr 1839 erfand ihn der Lehrer Johann Hinrich Wichern in Hamburg für die Jungen und Mädchen in seinem Waisenhaus. Diese freuten sich sehr auf Weihnachten und fragten natürlich täglich nach, wie lange es noch dauere.

Da nahm er ein altes Wagenrad und steckte 24 Kerzen darauf. Täglich wurde eine mehr angezündet. Die Kinder schmückten das Wagenrad mit Tannengrün. Heute stecken wir auf unsere Adventskränze nur noch die Kerzen für die Adventssonntage.