Herzlich willkommen im

 

Schuljahr 2020/21!  

 

-> Erste konkrete Informationen finden Sie hier

 

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

Umgang mit Krankheits- und Erkältungssymptomen bei Kindern und Jugendlichen
Ab wann ein Arztbesuch oder ein Covidtest notwendig wird, finden Sie auf Seite 2 genau beschrieben!!!
200907 Übersicht Hygienekonzept-1 für EA
Adobe Acrobat Dokument 334.4 KB

Bitte beachten Sie auch folgenden Hinweis:

 

Die aktuellen Maßnahmen von Stufe 3 (also das Tragen der MNB auch während des Unterrichts in allen Jahrgangsstufen und Schularten) gelten bis der Schwellenwert für 6 volle Tage unterschritten worden ist!!!

Schwellenwert 50 überschritten!                23.10.2020=> Stufe 3

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

im Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen wurde der Schwellenwert 50 überschritten und liegt nun bei 53,8. Anbei erhalten Sie die soeben veröffentlichte Pressemitteilung zur Kenntnis.

 

Auswirkungen auf den Unterricht ab 23.10.2020

 

Zu den bisher bestehenden Einschränkungen kommt eine Maskenpflicht auch am Sitzplatz in allen Schulen und Jahrgangsstufen, also auch in der Grundschule. Diese Maßnahme ist in der bayernweit gültigen 7. Infektionsschutzmaßnahmenverordnung gesetzlich geregelt. Durch diese Maßnahme soll der Präsenzunterricht so lange wie möglich aufrechterhalten bleiben.

Schwellenwert überschritten!                        21.10.2020 => Stufe 2

Bitte beachten Sie die aktuellen Informationen des Gesundheitsamtes:

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

gemäß den Zahlen des RKI beträgt die Inzidenz mit Stand heute, 21.10.20, für den Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen 48,6 Fälle in den letzten 7 Tagen/100.000 EW. Die Überschreitung des Schwellenwertes von 35 führt somit zu weiteren Maßnahmen, die auch den Unterricht betreffen.

 

 

Weiteres Vorgehen:

 

Maßgebend für die weiteren Maßnahmen im Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen sind die Werte, welche jeweils nachmittags um 15.00 Uhr vom Staatsministerium für Gesundheit und Pflege auf seiner Internetseite unter https://www.stmgp.bayern.de bekanntgegeben werden. Das Landratsamt wird anschließend umgehend per Pressemitteilung die Bevölkerung über die geltenden Regeln und die zu treffenden Maßnahmen informieren.

 

Diese Pressemitteilung senden wir dann über diesen Verteiler auch an die Schulen.

 

 

Vorabmitteilung: Unterricht ab morgen

 

Bereits jetzt weisen wir auf Grund des vorliegenden aktuellen Inzidenzwertes des RKI vorsorglich darauf hin, dass wegen der aktuellen Überschreitung der Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 von 35 pro 100 000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen voraussichtlich (siehe heutige Veröffentlichung des Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege) ab morgen die Regelungen des § 25a Abs. 1 der aktuell geltenden Siebten Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) bei örtlich erhöhter Infektionsgefahr anzuwenden sind:

 

Nach § 25a Abs. 1 Satz 2 Nr. 2 der 7. BayIfSMV besteht in weiterführenden Schulen ab Jahrgangsstufe 5 und in Hochschulen Maskenpflicht auch am Sitzplatz im Klassenzimmer bzw. Seminar- und Vorlesungsräumen. Diese Maskenpflicht am Sitzplatz gilt nach der Verordnung generell unabhängig davon, ob der Mindestabstand von 1,5 Metern im Einzelfall eingehalten werden kann oder nicht. Die bestehenden Ausnahmeregelungen von dieser Maskenpflicht nach § 18 Abs. 2 Satz 2 Nr. 1 Buchst. b und Nr. 3 der 7. BayIfSMV können jedoch weiterhin angewandt werden (hier: Ausnahmen von der Maskenpflicht nach Genehmigung des aufsichtführenden Personals aus zwingenden pädagogisch-didaktischen oder schulorganisatorischen Gründen sowie für Schulverwaltungspersonal nach Erreichen des jeweiligen Arbeitsplatzes, sofern nicht weitere Personen anwesend sind.).

 

Bei einem 7-Tages- Inzidenzwert zwischen 35 und 50 finden diese Regelungen zur Maskenpflicht am Sitzplatz im Klassenzimmer für die Jahrgangsstufen 1 bis 4 an Grund- und Förderschulen derzeit keine Anwendung!

 

Erst bei Überschreitung der Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 von 50 pro 100 000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen besteht die Maskenpflicht auch am Sitzplatz im Klassenzimmer für Schülerinnen und Schüler aller Jahrgangsstufen (somit auch für die Jahrgangsstufen 1 bis 4 an Grund- und Förderschulen – siehe § 25a Abs. 2 Satz 2 Nr. 1 der 7. BayIfSMV). Bei Überschreiten des Inzidenzwertes von 50 Infektionsfällen pro 100 000 Einwohner verweisen wir ergänzend zu den Regelungen der 7. BayIfSMV noch auf die Maßnahmen der Stufe 3 des „Drei-Stufen-Planes zum Unterrichtsbetrieb im Schuljahr 2020/2021“ des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus. Ab Stufe 3 wird der Mindestabstands von 1,5 Metern im Klassenzimmer wieder eingeführt. Dies bedeutet, dass die Klassen in aller Regel geteilt und die beiden Gruppen im wöchentlichen oder täglichen Wechsel von Präsenz- und Distanzunterricht unterrichtet werden – es sei denn, die baulichen Gegebenheiten vor Ort lassen die Einhaltung des Mindestabstands auch bei voller Klassenstärke zu.

 

 

 

 

Landratsamt Weißenburg-Gunzenhausen

Sachgebiet 12 – Schulen und Landkreiseinrichtungen

Bahnhofstraße 2, 91781 Weißenburg i. Bay.

 

 

 

 

 

 

 

 

Logo_Altmuehlfranken_4c.jpg

P Bevor Sie diese E-Mail ausdrucken, prüfen Sie, ob dies wirklich nötig ist. Umweltschutz geht uns alle an!

Regeln zum Tragen der Mund-Nasen-Bedeckung an Schulen

Im Hygieneplan vom 05. Oktober 2020 ist auf Seite 10 zu lesen:

 

„1Masken, die zur Erkennung der Gesichtsmimik einen durchsichtigen Kunststoffeinsatz enthalten, der von einem (textilen) Rahmen so umschlossen wird, dass der Mund-Nasen-Bereich vollständig abgedeckt wird und eine luftfilternde Wirkung besteht, können einen gleichwertigen Ersatz für eine Stoffmaske darstellen. 2Mangels der vorgenannten Eigenschaften stellen sogenannte „Face-Shields“ („Visiere“) keinen zulässigen Ersatz dar, da sie keinen ausreichenden Schutz vor Partikeln, Tröpfchen und Aerosolen bieten.“

 

Gemeint sind zum Beispiel diese, die auf der Website des BR vom 30.07.20, auf dem Foto, zu sehen sind (https://www.br.de/nachrichten/bayern/coronavirus-transparente-klarsichtmasken-sind-zulaessig,S6DVyLg).

 

 

Damit sind durchsichtige Masken, mit Öffnungen nach unten oder zur Seite, nicht mehr zulässig, weil sie keinen umschließenden (textilen) Rahmen haben.

 

 

-  Am gesamten Schulgelände gilt für alle Personen Maskenpflicht!

 

-  Grundschüler dürfen die Maske während des Unterrichts 

   abnehmen. (Gilt für Stufe 1 und 2)

 

-  Schüler ab der 5. Jahrgangsstufe müssen die MNB ab Stufe 2

   auch während des Unterrichts tragen!

 

-  Bitte auch beachten: Das Tragen der Mund-Nasen-Bedeckung an     Bushaltestellen und in den Bussen muss weiterhin eingehalten

   werden!

 

 

 

 

DANKESCHÖN

 

an die Firma Verpa für die Spende von 1000 Masken!

 

Unser Sozialziel

 

im Monat

 

Oktober:

 

In jedem Monat setzen sich alle Klassen der Grund- und Mittelschule ein gemeinsames Sozialziel.

 

In allen Klassen-zimmern und Fachräumen hängen Kalender, in denen die von Schülern gezeichneten Ziele sichtbar werden.

 

Gemeinsam arbeiten wir daran und reflektieren, wie gut uns das Ziel gelingt.

 

 

Unser Ziel im

 

Oktober:

 

 

 

 

WIR HALTEN UNS AN DIE

BUS-REGELN