Was bisher geschah....

September

Das neue Schuljahr hat begonnen. Gleicher Lehrer, gleiche Kinder (fast), nur eben auch das böse C-Wort....

Wir freuten uns aber, dass seit März endlich wieder die ganze Klasse zusammen ist und schon in der ersten Woche machten wir unseren gemeinsamen Wandertag mit der 2b und Frau Telzerow. Die Tour war die übliche, einmal um Obererlbach rum (mit einer kurzen Verirrung, Frau Felke fehlte als erfahrene Wanderführerin...), rauf auf den Berg, Lager bauen und pünktlich wieder zurück an der Schule. Und das Wetter war auch besser als letztes Jahr!!!

 

Oktober

Es lief weiter, wir lernten, lachten, wuschen uns beständig die Hände, hatten trotz Abstand auch Spaß und erfreuten uns an den bunten Blättern des Ahorns in unserem Pausenhof. Dank der Initiative einiger Eltern wird der bald verschönert, auch wenn es wahrscheinlich nichts mit den von den Kinder gewünschten Eis- und Limostand wird...

Kurz vor den Herbstferien dann die Maskenpflicht im Unterricht. Die zweite Welle rollte. Wir schwitzten unter den Masken, machten aber tapfer weiter!!

 

November

Immer noch Masken, es war richtig Herbst, der Ahorn verlor seine Blätter und der Lehrer damit seine Idee, den Baum mit seinem bunten Herbstlaub zu malen...

Am 11.11. -nein kein Fasching, aber der Pelzmärtel hat uns tatsächlich etwas im Gruppenraum hinterlassen!! (Trotz C..., danke Frau Burmann)

Ende November wurde es weihnachtlich und die erste Kerze angezündet! Dann kam der 

Dezember

das 1. Türchen vom Adventskalender (vom Pelzmärtel!!!) wurde aufgemacht und auch die Weihnachtsmäuse (vom Lehrer) wurden erfreut angenommen.

Am 6. Dezember war dann tatsächlich der Nikolaus da! In der Pause waren die Schuhe der Kinder gefüllt!! Wie er hergekommen ist weiß keiner, aber für den Nikolaus gilt die Ausgangssperre wahrscheinlich nicht...

Ein paar Tage später dann tatsächlich Schnee!!! Ein großer Spaß für die Kinder in der Pause. Eifrig wurden Schneekugeln von beachtlicher Größe gerollt und dann mit vereinten Kräften zu großen Schneemännern zusammengesetzt.. Da war die Pause dann schon etwas länger, nachdem ja nun leider auch Sportunterricht nicht mehr erlaubt war, war das ein schöner und produktiver Ausgleich. Leider währte der Schneespaß nur wenige Tage..

Die Weihnachtsferien rückten näher, wir bekamen noch einen neuen Schüler. Ja und plötzlich waren die Weihnachtsferien schneller da als gedacht, nachdem der 15.12. plötzlich der letzte Schultag war. Wir haben noch schnell eine kleine Weihnachtsfeier organisiert, aßen Plätzchen, tranken Punsch (nochmal danke, Frau Burmann!)und hoffen, dass es im Neuen Jahr ohne Einschränkungen weitergeht....