Schuljahr 2018/19 - auf gehts in die 2. Klasse (Mit neuem Lehrer...)

September

Schon in der ersten Woche lernten wir uns besser kennen -beim Wandertag! Der führte uns über die "Berge" Obererlbachs (deswegen heißt es ja auch OBERerlbach...) zu einem schönen Plätzchen am Waldrand mit Aussicht, wo die Kinder nach einer Brotzeit mit viel Einsatz und Begeisterung Lager bauten und der Lehrer feststellen musste, dass der Akku seiner Kamera leer ist, daher leider nur ein Bild...

Ach ja und dass der Lada Niva das beste Auto ist, weiß ich seitdem auch;-)

Oktober

Ein "Highlight" war in HSU das Thema "Spielen früher und heute".

Am Donnerstag durften die Kinder Spielsachen von früher ausprobieren, vieles davon von Herrn Borrmann mitgebracht, wie alte Blechautos und eine alte Blecheisenbahn, alles zum Aufziehen. Es ging eben auch ohne Strom. (Genauso wie bei den zeitweise heiß begehrten mechanischen Schreibmaschinen im Klassenzimmer)

Am Freitag dann die Spielsachen von heute. Die Kinder waren mit Begeisterung dabei, der Lehrer war nicht immerhin auf dem neuesten Stand. Immmerhin weiß ich, dass "Nerf" nichts mit nerven zu tun hat. (oder vielleicht doch???)

Am Freitag vor den Ferien dann die Verteilung der Lesetüten an die Erstklässler. Leider konnte der Verfasser nicht anwesend sein, er musste auf einer Fortbildung seine Englischkenntnisse vertiefen. Bei Interesse bitte bei der 2b nachlesen.

November

Wenig Erwähnenswertes, draußen wurde es langsam kälter. Ende November gingen wir dann auf große Fahrt. Wir kurvten durch leicht verschneite Landschaften nach Ansbach in den Onoldiasaal wo uns das AOK Theater "Henriettas Reise in Weltall" erwartete.(Siehe: https://www.youtube.com/watch?v=qg_m_7VkNeo) Ein tolles Erlebnis für die Kinder auch wenn einige etwas überrascht waren, wie viele Menschen in so einen Saal passten. (gut 500)

Dezember

Der Dezember kam, leider nicht mit Schnee, sondern mit äußerst ergiebigen Regenfällen und damit schön vile Matsch im Pausenhof. (Was die Kinder nicht sonderlich störte...)

 

Ja und am 6. kam natürlich der Nikolaus zu uns nach Obererlbach. Trotz gewisser Zweifel einiger Kinder an seiner Echtheit waren doch alle sehr beeindruckt, als er uns aus seinem goldenen Buch vorlas über die braven Kinder und die, die manchmal im Unterricht rausrufen. (Ja die soll es auch geben..) Adrian erfreute uns alle noch mit ein paar Stücken auf der Gitarre und der Nikolaus teilte den Kinder und Lehrern (die waren ja auch meistens brav) seine Geschenke aus. (Bilder siehe Klasse 2b)

 

Und schon ein Tag später: Theater Ox und Esel in Muhr am See!

Schon die Hinfahrt war ein gewisses Abenteuer (und die Rückfahrt auch...), auch das spannende und actionreiche Stück über Ox und Esel, die das Jesuskind finden (im Essen vom Ox) kam bei den Kindern super an!!!

 

Natürlich haben wir auch noch Unterricht gemacht. In HSU hieß ein Thema "Türme" und alle machten sich mit Feuereifer daran, die höchsten,stabilsten und schönsten Türme zu bauen. Hier ein Bild (leider nur eins):

Am vorletzten Tag stand die Weihnachtsfeier und die Einführung unseres neuen Konrektors in Gräfensteinberg auf dem Programm. Dazu führten unsere beiden Klassen ein Gedicht über die 10 kleinen Weihnachtsmänner auf -ok eigentlich waren es ja 11, der 11. war noch gut versteckt im Paket. Hier ein Bild von den Proben:

Am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien gab es dann im Klassenzimmer noch "großes Kino" dank Youtube und Beamer...